Geburtsvorbereitende Massage

Als eine sanfte Alternative zur Akupunktur biete ich Massagen für eine gute Vorbereitung auf die Geburt an. Diese beginnen optimalerweise ab der 35. Ssw einmal wöchentlich.

Massage bietet im Gegensatz zur Akupunktur, die durch Angst vor den Nadeln häufig unter Anspannung stattfindet, gezielte Entspannung für Körper und Geist.
Ebenso schult es Ihr Körperbewusstsein und sie können das “Loslassen” üben – eine wichtige Vorraussetzung für eine natürliche Geburt.

Geburtsvorbereitende Massage besteht aus einer Anregung des Lymphsystems, um abgelagerte Schadstoffe und Schlacken zu lösen, und Ihren Körper zu reinigen und erleichtern.

Es folgt eine Nacken-Schulter-Lockerung, der wichtigste Teil besteht aber in der Lockerung der Becken- und Gesäßmuskulatur, um mehr Raum zuschaffen für das Kind. Dieser Teil wurde speziell für Schwangere entwickelt, die meist unter (unbewussten) Spannungen im unteren Rücken, Hüfte, Gesäß und Bauch leiden.

Eine Lösung dieser Spannungen kann das Hineingleiten und Tiefertreten des Köpfchens unter der Geburt verbessern und das Öffnen von Beckenboden und Muttermund erleichtern.

Die Massage findet bei Ihnen zuhause statt und dauert ca. 45 min.

Die Kosten werden in der Regel nicht von der Krankenkasse getragen.
Bei Interesse nutzen Sie bitte das Kontaktformular für weitere Informationen oder Terminabsprachen.